Saalbach Logo
23. Hervis MOUNTAIN ATTACK
15. Jänner 2021
77 Tage
21 Stunden
40 Minuten
00 Sekunden

Attack Arena - neuer Zieleinlauf

Schattberg XPress-Talstation

Schattberg-Parkplatz Attack-Arena

Die wohl wichtigste Neuerung für die 23. Ausgabe der Hervis Mountain Attack betrifft das neue Zielareal. Während der Start wie gewohnt am Dorfplatz stattfindet, wurde der Zielbereich auf das Areal des Schattberg X-Press verlegt, das somit zur Attack-Arena wird. Dementsprechend führt die Zieleinfahrt nicht mehr über die Dorfstraße, sondern über den im Sommer 2020 neu erbauten Skiweg direkt auf den Parkplatz des Schattberg X-Press (siehe Grafik). Anstatt auf der Bernkogelabfahrt im letzten Abschnitt also unter der Talstation hindurch zu fahren, wird bereits ca. 60 Höhenmeter oberhalb der Talstation rechterhand abgebogen und über ein paar Kehren direkt ins Ziel gefahren. Die neue Streckenführung wird von den Saalbacher Bergbahnen durch Signale und Markierungen kenntlich ausgewiesen.

Im unteren Bereich wird ein kurzes Schneeband über die Straße gelegt und der Zielbereich ebenfalls großzügig mit Schnee bedeckt. Wir bitten die TeilnehmerInnen jedoch um vermehrte Vorsicht und um eine individuelle Anpassung der Geschwindigkeit und raten von riskanten Überholmanövern auf den letzten Metern ab.

Für einige Top-Athleten stellt sich zudem die Frage der Zeitdifferenz im Vergleich zum alten Zieleinlauf. Diese Frage haben auch wir uns gestellt. Wir sind jedoch zum Konsens gekommen, dass sich der Zeitunterschied enorm in Grenzen halten wird – und wenn, dann wird’s um ein paar Sekunden schneller! Angekommen in der neuen Attack Arena warten auf die Finisher zahlreiche Fans sowie das grandiose Gefühl die Strecke erfolgreich bezwungen zu haben.

Attack-ARENA Grafik

Ein neuer Zieleinlauf 
mit neuer Abfahrt vom Bernkogel  


Die letzte Abfahrt führt NICHT MEHR zum Dorfplatz im Zentrum, sondern direkt über die neue Abfahrt und den neu errichteten Skiweg zum Parkplatz der Talstation Schattberg XPress!

Im Sommer 2020 waren die Bauarbeiten noch in vollem Gange. (© Bild: Edith Danzer)